CMYK Druck auf Tassen

Der CMYK-Druck (Dekoration über 4 Basisfarben: Cyan, Magenta, Gelb, Schwarz) auf Werbebecher ist ein Druckverfahren mit großem Potential. Das bedeutet nicht, daß diese Technik stets und für jeden Vorgang anwendbar ist. Diese Drucktechnik hat einige Einschränkungen, die man vor Erteilung eines Auftrages kennen sollte. Oftmals kann eine andere Drucktechnik bzw. Kombination aus beiden Techniken (z.B. Druckrealisierung mittels zusätzlicher Vollfarben nach Pantone-System) durchaus zu einer noch besseren Lösung führen, oder man nutzt eine komplett andere Technik wie beispielsweise „Art Print“.

Alle hier gezeigten Bilder dienen ausschließlich zu Informations- und Ausbildungszwecken.

1. Farbsättigung

CMYK-Drucke haben in der Regel eine geringere Farbsättigung. Auch kann es sein, daß einige Farben einen leicht gräulichen Schimmer haben.

4352d9a0ee84114c22222484d835e441_680_0_0    4ff723ad66ab14705fb22f40207018bc
CMYK-Drucke. Farben nicht so lebendig, leicht gräulich.   Druck mit 6 Vollfarben (Pantone-System). Die Farben haben eine sichtlich bessere Sättigung.

2. Farbwiedergabe

Sofern bei Projekten eine präzise Wiedergabe bestimmter Farbtöne gewünscht ist, empfehlen wir die CMYK-Drucktechnik nicht.

7f97a372b2084cc0bc4bf0987d7ebbd0_680_0_0    b7a76b7fa96d6ab3cb389572268524b7_680_0_0
CMYK-Druck. Ergebnis: Farbe Grün nicht optimal.   Das Grün wird durch Verwendung einer zusätzlichen Farbe nach Pantone-System erreicht.

 

fed5c10c66765034e3afe2ebab0dc74a_0_680_0    fed5c10c66765034e3afe2ebab0dc74a_0_680_0
DMYK-Druck. Ergebnis: Farbe Rot nicht optimal.   CMYK-Druck + zusätzliche Farbe Rot nach Pantone-System (5-farbiger Druck). Ergebnis: Gute Farbwiedergabe, wie erwartet.

 

47509e31cb6cea7402c73ce3e10023fa_680_0_0    49bfe1b2dbdf243bde1fcb795c896c53_0_680_0
CMYK-Druck. Keine akkurate Farbwiedergabe auf dem Becher.  

Alle Farben werden exakt wiedergegeben. Aufgrund der vielen kleinen Bestandteile des Motivs ist hier die Art Print-Technik im Vergleich zur Transferdruck-Technik nach Pantone-System die bessere Lösung.

3. CMYK-Druck auf dunkle Becher.

Die Glasurfarbe des Produktes auf die wir den CMYK-Druck übertragen hat einen entscheidenden Einfluß auf das Druckergebnis. In der Regel können auf Becher mit weißen oder hellfarbenen Glasuren bessere Ergebnisse erzielt werden. Becher mit dunkler Glasur (wie z.B. schwarz, dunkelblau, dunkelgrün) können einen negativen Einfluß auf die Qualität der erzielten Druckfarben haben, besonders bezogen auf helle Druckfarben.

db4e59538b2197ef078b24e46b8328b6_0_680_0    c3f014f88285306601c1a0d9b06fc8dc
CMYK-Druck auf schwarze Glasur. Die Farben sind gräulich und nicht so lebendig.   CMYK-Druck auf weiße Glasur. Die Farben sind wie erwartet.
     
756f2cafc42c406b379f302a3496f6f1   7e2cff716d56c02d8965277d3628604a
CMYK-Druck auf schwarze Glasur.   CMYK-Druck auf weiße Glasur.

 

4. Sichtbare Rasterpunkte

Auf Bechern mit CMYK-Druck sind die Rasterpunkte sichtbar (besonders bei Nahansicht). Bei Drucken auf große und homogene Flächen sind diese Punkte besonders sichtbar.

aecd65c43c5c5d5af76b8b9065ff5890_680_0_0
   49dbfad1e9709ec0dd8bb33be83383f5_680_0_0

5. Schlechte Qualität und Lesbarkeit von Buchstaben (Texten)

Beschriftungen mittels CMYK-Druck sind von schlechterer Qualität im Vergleich zu jenen mittels Pantone-System. Die sichtbaren Rasterpunkte erzeugen bei Buchstaben charakteristisch unscharfe Kanten. Daher empfehlen wir für Beschriftungen Drucke nach Pantone-System.

cb7eee06612223c0c1e0408d49a75f5f_680_0_0    3c07748f0e87e95070fddeb9416de6a3_680_0_0

6. CMYK-Drucke – Keramischer Hochtemperatur-Transferdruck im Vergleich zum organischen Transferdruck.

Für Projekte mit einer großen Anzahl an intensiven, lebendigen Farben (insbesondere violett, grün, pink und rot) empfehlen wir den organischen Transferdruck, der eine weitaus bessere Farbwiedergabe garantiert. Andererseits sind die hochtemperierten keramischen Drucke die bessere Lösung für Becher, die sehr oft und intensiv in Spülmaschinen gereinigt werden, da die Farben dieser Drucktechnik absolut widerstandsfähig in Bezug auf hohe Spültemperaturen und entsprechende Spülmittelzusätze sind (der organische Transferdruck hingegen ist nur bedingt sowie begrenzt für die Reinigung in einer Haushaltsspülmaschine geeignet).

 c42e880863fa44894df129d7938c0816_0_680_0
    3d23f505b96747cfaa3af8eb64a583c3_0_680_0
Transferdruck (CMYK) – Keramisches Transfer für Hochtemperatur-Druck. Ergebnis: Manche Farben entsprechen nicht den Erwartungen.   Transferdruck (CMYK) mittels organischem Transfer Ergebnis: die gewünschten Farben können realisiert werden, was im Vergleich zum klassischen Transfer nicht möglich wäre.

7. Farbunterschiede innerhalb des gleichen Projektes

Unter Beachtung der Besonderheiten der CMYK-Drucktechnik können innerhalb des gleichen Projektes Farbunterschiede auftreten. Dies kann besonders bei großvolumigen Projekten der Fall sein, bei denen die Farben auf verschiedenen individuellen Bechern im Vergleich etwas differieren können. Auch können solche Farbunterschiede bei Wiederholungsprojekten auftreten.

1687ad6d5c18748a0936359b6e66a289_680_0_0   f30fd6265120187fdee384ddba5ae21c_680_0_0
Die beiden unterschiedlichen Becher in Bezug auf das Druckergebnis stammen vom selben Projekt sowie von der gleichen Produktionscharge.   Die Becher stammen aus verschiedenen Produktionschargen. Beide Becher wurden auf Basis der gleichen Druckvorlagen dekoriert.
Zuletzt angesehen